New York Immobilien kaufen





Der Kauf von New York Immobilien wird als eine großartige Möglichkeit angepriesen, um das investierte Kapital innerhalb eines Jahres mindestens zu verdoppeln.


Wenn man sich als Immobilieninvestor oder Privatinteressent derzeit fragt, ob der jetzige Kauf von Immobilien des Luxussegmentes in New York City, speziell in Manhattan, eine gute Investition ist, wird einem jeder Fachmann sagen, dass der New Yorker Immobilienmarkt weltweit der zuverlässigste und meist gewinnbringenste ist. Trotzdem ist ein direkter Draht zu Trendsettern und Insidern der Manhattaner Immobilienmarktszene unerlässlich, wenn man Immobilien in New York kaufen möchte.


In New York werden ausländische Investoren meistens von Wohnimmobilien angezogen, da sich das Kaufen dieser Immobilien aufgrund des relativ hohen Bevölkerungs- und Beschäftigungswachstums, als die beste Immobilien-
investition herauskristallisiert hat. Wenn das Wohnungsangebot auf die Wohnungsnachfrage trifft, sollten Immobilieninvestoren die Gelegenheit nicht verpassen, da die Einstiegspreise für Wohnungen erschwinglich bleiben. Versierte Immobilien Investoren in New York, die sich für eine Manhattan Investition in den letzten Jahren entschieden haben und in einen der besten Immobilienmärkte der Welt, wie es New York ist, eine Immobilie kaufen, genießen nach wenigen Jahren das Resultat ihrer Investition.


Die Immobiliennische der Luxusimmobilien in New York hat in den letzten Jahren einen Boom erlebt, da diese Immobilien von der Mietpreisbindung ausgenommen sind und für weit mehr als ein halbes Dutzend konventioneller Eigentumswohnungen verkauft werden können.


Der Immobilienmarkt in New York ist berühmt dafür, dass eine Ein-Zimmer-Wohnung, im Durchschnitt die 2500 Euro pro Monat an Miete übersteigt. Das verheißt Gutes für Wohnungsinvestoren, die erwägen, in der Stadt zu kaufen, um ihre jährliche Rendite zu maximieren. Wenn man in New York Immobilien kaufen möchte, sei es zur kurzfristigen Vermietung oder weil man diese an aufstrebende Wall Street Maklern langfristig vermieten möchte, kann man trotz Krisenzeiten hohe Mieteinnahmen erzielen, da diese Mieter der gehobenen Einkommensklasse angehören.


New York ist eine Traumstadt und ein wunderbarer Ort zum Leben, besonders für diejenigen, die sich mit Kunst, Vielfalt und Kultur beschäftigen. Aber selbst wenn man nicht daran denkt, nach New York umzuziehen, kann man mit einem Immobilienkauf in Manhattan ein Vermögen verdienen. Da New York zu einer solchen Immobilienhochburg geworden ist, möchte man sicher sein, dass man mit den anderen Interessenten, die nach den gewinnbringensten Immobilien
in Manhattan suchen, Schritt halten kann.


Es wird geschätzt, dass 30 % der Immobilientransaktionen, die in Manhattan stattfinden, von ausländischen Käufern durchgeführt werden. Diese Interessentengruppe ist oft auf der Suche nach Vielfalt und Sicherheit, indem man in Immobilien in New York investiert. Manchmal sucht man ein Zuhause für das Kind, das in New York studiert oder Auslandserfahrung sammelt, ein zweites Zuhause für sich selbst, aber meistens eine Kapitalanlage, die viel besser nicht sein kann, denn diese bietet viel Rendite und Kapitalzuwachs.


Manhattan bietet auf unglaublich dichten Wohnraum viele Anreize für viele, die eine Immobilie in New York kaufen möchten. Die meisten Investoren ziehen natürlich den Kauf von Wohnimmobilien vor. Bei der Suche nach den besten Immobilieninvestitionen, ist es üblich auf Märkte mit relativ hohem Bevölkerungs- und Beschäftigungswachstum zu zielen. Immobilieninvestoren oder Privatinteressenten sollten die jetzige Gelegenheit, die einem der Wohnungsmarkt in Manhattan bietet, nicht verpassen, da die derzeitigen Immobilieneinstiegspreise in New York erschwinglich bleiben. Experten empfehlen mit den günstigen 1-Zimmer-Apartments zu beginnen. Diese sind allerdings ohne direkten Kontakt, vor allem für Interessenten aus dem Ausland, wesentlich schwieriger zu ergattern, als größere Objekte.


Doch New York City Luxusimmobilien haben sich in den letzten Jahren, was den Kauf von Investoren aus dem Ausland angeht, etwas abgekühlt, da sich die chinesische Beteiligung verlangsamt hat und Europa sowie auch Südamerika, längst nicht mehr den Manhattaner Immobilienmarkt so durchwühlen, wie es einst Mal war. Durch die Verlangsamung ihrer jeweiligen Wirtschaft, hat die Nachfrage tendenziell nachgelassen. Dieser Nachfrageverlust aus dem Ausland, gepaart mit dem Verhalten von zögerlich agierenden US Investoren und Privatinteressenten, die darauf spekulieren, dass die Preise aufgrund des Angebotsüberschusses und der jetzigen Krise weiter purzeln, kann aber auch dazu führen, dass eine sich etwaig anschleichende Rezession, so manchen inländischen Interessenten, der zunächst vorhatte eine Luxusimmobilie zu erwerben, in eine bescheidenere und weniger gut situierte Immobilie treibt.


Dieser zurückgehende inländische Käufermarkt bietet Investoren aus dem Ausland die Möglichkeit bessere Auswahlmöglichkeiten auf dem Immobilienmarkt in New York zu genießen. Internationale Wirtschafts- und Immobilienexperten gehen davon aus, dass sich die Absorptionsrate wahrscheinlich beschleunigen wird, da derzeit ein beträchtliches Überangebot an leerstehenden und großflächigen Immobilien besteht, doch paradoxerweise wird weiterhin gebaut, weil die Stadt, die niemals schläft, trotz allem, das Luxuswohnungssegment immer weiter ausgebaut.


Was kostest eine Wohnung in New York?

Eins der beliebtesten NYC Stadtteile ist beispielsweise das südliche Ende des Central Parks. Dort sind eine Reihe von ultra-luxuriösen Gebäuden entstanden, darunter der hohe Central Park Tower, der als der höchste Wohnhochhaus-Wolkenkratzer der Welt gilt. Ein weiteres Gebäude in der sogenannten "Billionaires Row", bietet das teuerste Haus, das jemals in den Vereinigten Staaten verkauft wurde - ein massives Penthouse im obersten Stockwerk -, dass sich der Hedge-Fonds-Milliardär Ken Griffin vor einigen Jahren für 210 Millionen Euro weggeschnappt hat. Im New Yorker Luxusimmobilienmarkt stehen jedoch noch viele Eigentumswohnungen leer. Derzeit stehen schätzungsweise 5.000 Wohnungen in NYC leer und unverkauft, wobei der kalkulierte Durchschnittspreis einer zwei bis drei-Zimmer- Luxus-
wohnungen, die zur Zeit auf dem Manhattaner Immobilienmarkt angeboten wird, bei rund zwei Millionen Euro liegt.


Ein Bericht weist darauf hin, dass die historischen Tiefstände der US-Kreditzinsen, die seit etwa acht Jahren anhalten, die Entwicklung von Luxus-Eigentumswohnungen beschleunigt hat, so dass trotz Leerstände, eine Verdreifachung von Wohnungsangeboten in Manhattan in den nächsten zehn Jahren zu erwarten ist. Doch der kontinuierliche Bauboom von Luxus-Eigentumswohnungen in Manhattan, ist nicht auf große Begeisterung gestoßen, da trotz des bestehenden Käufermarktes, der aufgrund des Angebotsüberhangs und als Konsequenz der hohen Leerstandquote zu verzeichnen ist, die Immobilienpreise weiterhin außerhalb der Reichweite des durchschnittlichen Budgets eines New Yorker Wohnungskaufinteressenten liegt. Mit anderem Worten heißt dies nichts anderes, dass derzeit ein guter Zeitpunkt für Auslandsinvestoren und Privatinteressenten herrscht, bevor die Preise, wie es prognostiziert wird, innerhalb der nächsten Zeit um 10 - 30 % in die Höhe schießen.



Der Kauf einer Immobilie in New York City, insbesondere in Manhattan, ist mehr als nur ein Statussymbol,
denn eine Immobilie in einer der ikonischsten Städte der Welt zu besitzen, bringt mit einer richtig geplanten und durchgeführten Investition, viele Vorteile, sowohl für Privat- als auch für Investitionskäufer. Möchte man New York Immobilien kaufen so bedarf diese besondere Investition einer ausgiebigen Beratung durch einen Immobilienmakler und Investitionsspezialisten. Außerdem sollte man sich auch den Immobilien-Investment-Clubs in Manhattan und NYC anschließen und versuchen, Verbindungen zu anderen Investoren herzustellen.


Um in der Immobilienbranche effektiv zu sein, ist der Kontakt zu Trendsettern und den besten Maklern in New York City unerlässlich, da sie zu jeder Zeit genau wissen, welches Objekt am besten zu einer Anfrage und deren Budget passt. Auch ausgeklügelte und bewährte Ausfilterungsmethoden, die das zu suchende Immobilienobjekt um ein vielfaches vereinfachen, sorgen dafür, dass dem Interessenten aus dem Ausland innerhalb von wenigen Tagen, viele der gemäß einer Anfrage bestpassenden Immobilien vorgestellt werden. Doch auch das ausmachen von kritischen Faktoren, die das spezifische Marktgebiet beeinflussen, wie z. B. Änderungen der Marktbedingungen, Marktprognosenerarbeitungen, Berichterstattungen von Verbrauchereinstellungen, Lokalisierungen der besten Standorte, Investment- und Finanzierungsberatungen für Auslandsinteressenten usw., gehören selbstverständlich zur Maklertätigkeit
des ortsansässigen Maklers, der sich im Bereich der Auslandskäufe spezialisiert hat.



Da der Kauf einer New Yorker Immobilie viele Studien, Planungen und Budgetierungen voraussetzt, ist die Beratung durch einen ansässigen und spezialisierten Immobilienmakler unerlässlich. Immobilien New York stellt den direkten Kontakt, gemäß Ihrer Anfrage, zu dem bestpassenden Makler in New York her, so dass Ihnen die für Sie meist in Frage kommenden Immobilien so schnell wie möglich präsentiert werden können.

Anfrageformular -----> Zur NYC Beratender Kaufbegleiter Vermittlung

Anfrageformular -----> Zur NYC Makler Vermittlung

Kauberater oder Makler in New York - Was sind die Vor- und Nachteile?
Lesen Sie HIER

Möchten Sie wissen, was für Steuern auf Sie zukämen, wenn Sie eine Immobilie in New York erwerben?
Lesen Sie HIER

Diese Seite Ihrer Favoritenliste hinzufügen

© immobilien-new-york.de